Uluru / Ayers Rock

Wer ins Herzen Australien reist, kommt am Uluru kaum vorbei. Diesen Berg will man schon gesehen haben. Gemeinsam mit den Kata Tjuta befindet er sich im Uluru-Kata Tjuta Nationalpark. Außerhalb der Grenzen des Parks wurden ein Flughafen und eine kleine Stadt, Yulara, mit dem Ayers Rock Resort errichtet. Hier findet man Unterkunftsformen für jede Geldbörse und natürlich einen Zeltplatz.

Für den Park ist eine Eintrittsgebühr in Höhe von 25 AUD zu entrichten, mit der man an drei aufeinanderfolgenden Tagen Parkzutritt hat. Es lohnt sich auf jeden Fall, ein Auto anzumieten, da (geführte) Touren in den Park stark ins Geld gehen, allein der reine Transfer zum Uluru kostet bereits 60 AUD. Und dann will man ihn umrunden, dann will man zum Sonnenuntergang, zum Sonnenaufgang, zu den Kata Tjutas ... man fährt ganz schön.

Um den Uluru herum führt zu ebener Erde auf einer Länge von ca. 10 km der Base Walk. Ich habe wohl das seltene "Glück" gehabt, auf einer meiner Umrundungen ein heftiges Gewitter zu erleben - das allerdings braucht man nicht unbedingt. Um so faszinierender aber war das Lichtspiel am Abend beim Sonnenuntergang! Überhaupt wechselt der Berg erstaunlich oft seine Farbe, so dass man ihn immer wieder und immer wieder fotografiert.

Bereits vor meiner Reise zum Uluru hatte ich von einigen gehört und auch gelesen, dass dieser Berg ein "Kenne ich"-Gefühl auslöst, wenn man ihn das erste Mal aus der Ferne sieht und dass die Faszination immer größer wird, je näher man ihm kommt. Und das ist tatsächlich so :-).

↪ zurück zur Australien-Übersicht

Uluru Uluru Uluru Uluru
Uluru Uluru Uluru Uluru
Uluru Uluru Uluru Uluru
Uluru Uluru Uluru Uluru
Uluru Uluru Uluru Uluru
Uluru Uluru Uluru Uluru
Uluru Uluru Uluru  

 

↪ zurück zur Australien-Übersicht