Nordinsel - Auckland und das Nordland

Die ersten Tage meines Aufenthaltes verbrachte ich in Auckland - Ankommen und Akklimatisieren waren angesagt. Die Stadt durchkämmen, an den Linksverkehr gewöhnen, Vulkane suchen, in den Zoo gehen, Kelly Tarlton´s Unterwasserwelt - all das waren so Ziele der ersten Tage. Hinzu kamen einige Besuche im DoC-Office, wo mich engagierte Mitarbeiter einige meiner Zeitpläne ändern ließen, weil sie meinten, dass ich mich übernehmen würde. Hätte ich nur nicht auf sie gehört ... aber so etwas lernt man dann erst im Laufe der Zeit. Man lernt auch erst im Laufe der Zeit, die Beschreibung von Wanderwegen (also was den Schwierigkeitsgrad angeht) und die Zeitangaben dazu einzuschätzen. Island und Neuseeland unterscheiden sich diesbezüglich enorm.

Auch wenn sich 3 Monate nach viel Zeit anhören, kann man sich dennoch nicht alles ansehen, zumal hauptsächlich Wanderungen auf meinem Plan standen, die viel Zeit in einem begrenzten Gebiet in Anspruch nehmen. Das Angewiesensein auf Busverbindungen trug sein Übriges dazu bei. Also: Mut zur Lücke. Und so führte mich mein Weg von Auckland nach Whangarei, weiter an die Bay of Islands und von dort mittels einiger Ausflüge an das Cape Reinga oder zu Neuseelands gewaltigstem Kauri, dem Tane Mahuta an der Nordwestküste.

↪ zurück zur Neuseeland-Übersicht

Auckland Museum Blick auf Auckland Rangitoto Island Rangitoto Island
Weihnachtsdeko im Zoo von Auckland im Zoo von Auckland Bush Walk
Müllabfuhr Whangarei Falls Bush Walk Haruru Falls
Paihia Wanderung von Paihia nach Russel Wanderung von Paihia nach Russel Te Paki Giant Dunes
Mittagsrast an einem Strand Mittagsrast an einem Strand Cape Reinga Cape Reinga
Cape Reinga 90 Mile Beach Bootstour in der Bay of Islands Bootstour in der Bay of Islands
Bootstour in der Bay of Islands Hole in the Rock Bootstour in der Bay of Islands  

 

↪ zurück zur Neuseeland-Übersicht