Südinsel - die Kombi aus Routeburn-Caples-Greenstone-Track

Die drei Tracks Routeburn, Caples und Greenstone lassen sich zu einer mehrtägigen Wanderung kombinieren und ergeben eine schöne 6,5-Tages-Wanderung, die jedoch auch wieder nur mit Transferorganisation funktioniert. Für mich waren es entspannte Wandertage, die leider mit einer Kaltfront zusammenfielen, die Neuseeland heimsuchte. Die Temperaturen von nachts um den Gefrierpunkt und tagsüber maximal 10°C waren weniger das Problem als die vielen Wolken und die nicht vorhandene Sicht.

Die Schlafbunker in der Routeburn Falls Hut waren ein Graus für Menschen mit leichtem Schlaf, die Greenstone Hut war völlig überbelegt, so dass Zelten das einzig sinnvolle war, obwohl ich durch frühes Erscheinen mein Bett eigentlich gesichert hatte. In der Lake MacKellar Hut stand ich kurz vor dem vermutlich ersten Herzinfarkt meines Lebens, als ich beim nächtlichen Klo-Versuch im Nahkampf auf ein Possum traf.

Insbesondere der Greenstone Track führte mehrfach an Kuhherden vorbei und durch Kuhherden durch, bei denen sich immer auch Bullen aufhielten, die teilweise den Wanderweg blockierten. Es gibt Momente, die den Puls ansteigen lassen, die muss man nicht haben ...

↪ zurück zur Neuseeland-Übersicht

Routeburn Track Routeburn Track Routeburn Track Routeburn Track
Routeburn Track Greenstone track Greenstone track Greenstone track
Greenstone track Caples track Caples track Caples track
Caples track Caples track Zeltplatz Greenstone Saddle Zeltplatz Greenstone Saddle

 

↪ zurück zur Neuseeland-Übersicht